Angebote zu "Transformation" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Bourdieus Kritik der Begabung. Habitus und symb...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Soziologie - Soziales System, Sozialstruktur, Klasse, Schichtung, Note: 1,3, Europa-Universität Flensburg (ehem. Universität Flensburg), Veranstaltung: Bildung im Kontext gesellschaftlicher Transformation, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Ausarbeitung wird der Begriff der "Begabung" nach Bourdieu erläutert, im Zusammenhang mit dem Kapital- und dem Habitusbegriff von Bourdieu. Anhand weiterer Literatur, zum einen "Begabung - eine Einführung" von Timo Hoyer, Gabriele Weigand und Victor Müller-Oppliger, zum anderen "Die Möglichkeit von Chancengleichheit: Pierre Bourdieus Entzauberung der Natürlichkeit von Bildung und Erziehung - und deren ungebrochene Aktualität" von Helmut Bremer, wird der Begabungsbegriff von Bourdieu weiter erforscht.Dazu wird zuerst der Kapitalbegriff erläutert, mit dem Schwerpunkt des inkorporierten Kapitals. Es folgt der Habitus, welcher die Folgen von Kapital auf die Schule erklärt. Die formale Gleichheit beschreibt Bourdieus Einstellung zur Begabung.Die weitere Literatur zeigt andere Begabungserklärungen auf und erklärt Bourdieus Begabungsbegriff aus differenzierten Blickpunkten. Es endet mit einem Resümee, das noch einmal die unterschiedlichen Aspekte der "Begabung" und seiner Bedeutung zusammenfasst.

Anbieter: Dodax
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Altstadtsanierung in Flensburg
24,80 € *
ggf. zzgl. Versand

In den letzten Jahrzehnten hat sich die Flensburger Altstadt zu einem identitätsstiftenden Ort von besonderer Schönheit und Lebendigkeit gewandelt. Das Buch zeigt den um 1970 beginnenden Wertewandel hin zur belebten Altstadt. Dabei wird exemplarisch auf den gesellschaftlichen, politischen und administrativen Umgang mit der Baugeschichte mittelalterlicher Stadtkerne eingegangen. Helga Rake zeigt die wichtigsten Entwicklungen und Meilensteine auf - von den Wiederaufbaujahren nach dem Zweiten Weltkrieg bis zum Jahr 2020. Die Dokumentation ist mit zahlreichem Bildmaterial angereichert, vieles davon wird hier erstmals veröffentlicht. Das Buch leistet auf diese Weise einen Beitrag zum Verständnis für die Transformation eines mittelalterlichen Altstadtkerns. Ihn vor dem Verfall zu bewahren hielt man einst kaum für möglich. Heute zeigt ein lebendiges Zentrum für die Stadt Flensburg und ihr Umland den Erfolg des Projekts.

Anbieter: Dodax
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Immanuel Kant's Ideas on Knowledge
16,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Seminar paper from the year 2010 in the subject Politics - Political Theory and the History of Ideas Journal, grade: 2,0, University of Flensburg (International Institute for Management), course: European Ideas, language: English, abstract: If one explores the concept of scientific rationality as it was developed from Aristotle on over Thomas Aquinas to Ludwig Wittgenstein and beyond, one is surprised by the discovery that as all schools or approaches reflecting on knowledge, also the concept of scientific rationality is less a solid set of rules, but more a contested battleground of ideas. What are the conditions of scientific rationality? Is there scientific truth or certainty? Is there something or somebody beyond the boundaries of knowledge? What has Immanuel Kant in stock to contribute to answering these questions? That is the topic addressed in this paper: An outline of Kant¿s concept of knowledge and a deriving theory of science with a backcloth of recent contributions of contemporary scientists, representing the current situation in this discussion. Kant and his thoughts on that matter are not the least suitable for depiction by the fact that his work undertook the mission to sooth the antagonism of rationalism and empiricism in his time which led not only to a synthesis, but to a re-assessment or even transformation of the respective theory as such.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Die Transformation des Schulsystems in der SBZ ...
25,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nachkriegszeit, Kalter Krieg, Note: 1,0, Europa-Universität Flensburg (ehem. Universität Flensburg) (Geschichte), Sprache: Deutsch, Abstract: Nach dem Fall der Berliner Mauer 1989 und der deutschen Wiedervereinigung 1990 mussten sich die Bürger der neuen Bundesländer einem Neuanfang stellen. Ihre Situation war vergleichbar mit der Nachkriegszeit in ganz Deutschland: neue Lebensperspektiven, aber auch eine ungewisse Zukunft! Auch das Schulsystem in den neuen Bundesländern musste eine Transformation durchleben, die an die Umwälzungen in der SBZ und DDR während der Nachkriegszeit erinnert. Das Thema 'Bildungspolitik in der DDR' ist mit der Wende zwar in sich abgeschlossen, aber die Folgen sind bis heute zugegen. Jeder DDR-Bürger wurde durch die Schule stärker geprägt, als man es sich vielleicht im Westen vorstellen kann. Wenn man darüber nachdenkt, warum 'Ossis und Wessis' den jeweils anderen selbst nach über zwölf Jahren der Wiedervereinigung teilweise noch als fremdartig und seltsam erleben, sollte man auch bedenken, dass beide Seiten eine sehr unterschiedliche Schullaufbahn hinter sich haben. Da die Jahre als Kind und Jugendlicher einen Menschen besonders stark und nachhaltig prägen, ist es wichtig, dem Schulsystem der ehemaligen DDR besondere Aufmerksamkeit zu schenken, wenn man als Westdeutscher die ostdeutsche Mentalität und Lebenseinstellung verstehen will. Neben der wirtschaftlichen Produktion war das Bildungs- und Erziehungssystem mit dem Zweck, das Denkens jedes Einzelnen zu beeinflussen, das zweite grosse Hauptaktionsfeld in der Transformationspolitik der SBZ/DDR. Das Bildungssystem der DDR erstreckt sich von der Vorschulerziehung bis zu den Hochschulen und zur Erwachsenenqualifizierung. Im Folgenden werde ich mich auf die Entwicklungen der allgemeinbildenden Schulen in der SBZ/DDR während der Nachkriegszeit konzentrieren. Für die Neuordnung des Schulsystems siedle ich die Nachkriegszeit in dem Zeitraum von 1945 bis 1961/62 an, also vom Kriegsende bis zum Mauerbau, da es in dieser Zeitspanne des Wiederaufbaus völlig neu etabliert wurde. Dieser Abschnitt zeichnet sich durch zahlreiche Entwicklungen und Experimente aus, die ein völlig neues Staatssystem etablieren sollten. Der Zeitabschnitt von 1945 bis 1949 kann als Phase der Weichenstellung betrachtet werden. Um die unterschiedlichen Entwicklungen in der Bildungspolitik in Ost und West zu begreifen, ist es erforderlich, sich zunächst mit den Vorgehensweisen der vier Besatzungsmächte zu beschäftigen. [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Immanuel Kant's Ideas on Knowledge
10,30 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Seminar paper from the year 2010 in the subject Politics - Political Theory and the History of Ideas Journal, grade: 2,0, University of Flensburg (International Institute for Management), course: European Ideas, language: English, abstract: If one explores the concept of scientific rationality as it was developed from Aristotle on over Thomas Aquinas to Ludwig Wittgenstein and beyond, one is surprised by the discovery that as all schools or approaches reflecting on knowledge, also the concept of scientific rationality is less a solid set of rules, but more a contested battleground of ideas. What are the conditions of scientific rationality? Is there scientific truth or certainty? Is there something or somebody beyond the boundaries of knowledge? What has Immanuel Kant in stock to contribute to answering these questions? That is the topic addressed in this paper: An outline of Kant¿s concept of knowledge and a deriving theory of science with a backcloth of recent contributions of contemporary scientists, representing the current situation in this discussion. Kant and his thoughts on that matter are not the least suitable for depiction by the fact that his work undertook the mission to sooth the antagonism of rationalism and empiricism in his time which led not only to a synthesis, but to a re-assessment or even transformation of the respective theory as such.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Die Transformation des Schulsystems in der SBZ ...
20,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nachkriegszeit, Kalter Krieg, Note: 1,0, Europa-Universität Flensburg (ehem. Universität Flensburg) (Geschichte), Sprache: Deutsch, Abstract: Nach dem Fall der Berliner Mauer 1989 und der deutschen Wiedervereinigung 1990 mussten sich die Bürger der neuen Bundesländer einem Neuanfang stellen. Ihre Situation war vergleichbar mit der Nachkriegszeit in ganz Deutschland: neue Lebensperspektiven, aber auch eine ungewisse Zukunft! Auch das Schulsystem in den neuen Bundesländern musste eine Transformation durchleben, die an die Umwälzungen in der SBZ und DDR während der Nachkriegszeit erinnert. Das Thema 'Bildungspolitik in der DDR' ist mit der Wende zwar in sich abgeschlossen, aber die Folgen sind bis heute zugegen. Jeder DDR-Bürger wurde durch die Schule stärker geprägt, als man es sich vielleicht im Westen vorstellen kann. Wenn man darüber nachdenkt, warum 'Ossis und Wessis' den jeweils anderen selbst nach über zwölf Jahren der Wiedervereinigung teilweise noch als fremdartig und seltsam erleben, sollte man auch bedenken, dass beide Seiten eine sehr unterschiedliche Schullaufbahn hinter sich haben. Da die Jahre als Kind und Jugendlicher einen Menschen besonders stark und nachhaltig prägen, ist es wichtig, dem Schulsystem der ehemaligen DDR besondere Aufmerksamkeit zu schenken, wenn man als Westdeutscher die ostdeutsche Mentalität und Lebenseinstellung verstehen will. Neben der wirtschaftlichen Produktion war das Bildungs- und Erziehungssystem mit dem Zweck, das Denkens jedes Einzelnen zu beeinflussen, das zweite große Hauptaktionsfeld in der Transformationspolitik der SBZ/DDR. Das Bildungssystem der DDR erstreckt sich von der Vorschulerziehung bis zu den Hochschulen und zur Erwachsenenqualifizierung. Im Folgenden werde ich mich auf die Entwicklungen der allgemeinbildenden Schulen in der SBZ/DDR während der Nachkriegszeit konzentrieren. Für die Neuordnung des Schulsystems siedle ich die Nachkriegszeit in dem Zeitraum von 1945 bis 1961/62 an, also vom Kriegsende bis zum Mauerbau, da es in dieser Zeitspanne des Wiederaufbaus völlig neu etabliert wurde. Dieser Abschnitt zeichnet sich durch zahlreiche Entwicklungen und Experimente aus, die ein völlig neues Staatssystem etablieren sollten. Der Zeitabschnitt von 1945 bis 1949 kann als Phase der Weichenstellung betrachtet werden. Um die unterschiedlichen Entwicklungen in der Bildungspolitik in Ost und West zu begreifen, ist es erforderlich, sich zunächst mit den Vorgehensweisen der vier Besatzungsmächte zu beschäftigen. [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot